In Spanien lebende Kinder im Alter zwischen sechs und 16 sind an die Schulpflicht gebunden. Das gilt für spanische Kinder ebenso wie für Kinder aus anderen Ländern. Wir zeigen Ihnen, welche Schulformen zur Wahl stehen und welche Vorteile Ihrem Kind geboten werden.

Schulen auf Mallorca – die Qual der Wahl

Als Eltern müssen Sie entscheiden, ob Sie Ihr Kind an einer spanischen, einer deutschen oder einer internationalen Schule auf Mallorca anmelden möchten. Sie sollten dabei bedenken, dass Mallorca zwar zu Spanien gehört, auf der Insel jedoch neben Spanisch auch Mallorquin gesprochen wird. Der Unterricht findet an staatlichen Schulen auf Katalanisch statt. Auch wenn Ihr Kind schon gut Spanisch spricht, ist der Unterricht an einer mallorquinischen Schule für Fremdsprachler nicht zu unterschätzen. Eine weitere Überlegung, die vor der Wahl der richtigen Schulform angestellt werden sollte, betrifft den angestrebten Abschluss. Wenn Ihr Kind in Deutschland studieren möchte, ist eine Schule, die das deutsche Abitur anbietet, die beste Wahl.

Deutsche Schule auf Mallorca: die Eurocampus Deutsche Schule in Palma de Mallorca

Auf der ganzen Welt gibt es deutsche Auslandsschulen. Insgesamt sind es mehr als 140 Schulen, die auf der Welt verteilt sind. An solchen Auslandsschulen findet der Unterricht auf Deutsch statt und die Schüler können deutsche Abschlüsse erwerben. In Spanien gibt es 13 deutsche Auslandsschulen. Eine davon befindet sich auf Mallorca.

Bereits seit 2002 gibt es die Deutsche Schule auf Mallorca. An der Eurocampus Deutsche Schule lernen Kinder von der ersten Klasse bis zum Abitur nach Lehrplänen der deutschen Auslandsschulen. Der Besuch einer deutschen Schule eröffnet den Schülern viele Vorteile. Sowohl die Eingliederung in die Auslandsschule als auch die Rückkehr an eine Schule in Deutschland können nahtlos erfolgen. Daher wird diese Möglichkeit gern von Familien genutzt, die nur für einen begrenzten Zeitraum auf Mallorca leben möchten. Die meisten Deutschen Auslandsschulen befinden sich in privater Trägerschaft. Daher müssen Sie mit der Erhebung von Schulgebühren rechnen. Monatlich fallen mehrere Hundert Euro Schulgeld an.

Da der Unterricht zu einem großen Teil auf Deutsch stattfindet, können Kinder, deren Katalanisch noch nicht perfekt ist, leichter dem Unterricht folgen. Algebra und Chemie verlangen den meisten Schülern einiges ab. Wenn der Unterricht dann auch noch in einer Fremdsprache stattfindet, wird es nicht einfacher für die Schüler. Für jüngere Kinder ist es oft leichter, eine neue Sprache schnell zu erlernen und dem Unterricht in dieser Sprache zu folgen. Wenn Ihr Kind bereits kurz vor dem Abschluss steht, kann die Deutsche Schule auf Mallorca die beste Wahl sein, da komplexe Themen einfacher in der eigenen Muttersprache zu verstehen sind.

Vorteile

  • nahtlose Wiedereingliederung bei einer Rückkehr nach Deutschland
  • Der Abschluss ist das Deutsche Abitur beziehungsweise ein Real- oder Hauptschulabschluss.
  • Unterrichtssprache Deutsch
Kinder auf Mallorca spielen Fußball auf Schulhof

Spanische Schulen auf Mallorca

Authentischer kann Ihr Kind das spanische Schulleben kaum erleben. Es mag vielleicht überraschend klingen, die Unterrichtssprache ist jedoch nicht Spanisch, sondern Katalanisch. Zwar sind Spanisch und Katalanisch mit einander verwandt, jedoch unterscheiden sie sich deutlich voneinander. Spanische Schulen finden Sie in fast jeder Ortschaft. Daher kann es für Ihr Kind einfacher sein, eine spanische Schule zu besuchen, als einen weiten Schulweg zu einer deutschen oder internationalen Schule zurückzulegen.

Der höchste Schulabschluss in Spanien wird Bachillerato genannt und stellt die Hochschulzugangsberechtigung dar. Das Bachillerato entspricht also in etwa dem deutschen Abitur. Mit diesem Abschluss später in Deutschland oder anderen EU-Mitgliedsstaaten zu studieren, ist kein Problem. Seit Europa im Zuge des Bologna-Prozesses im Bereich Bildung näher zusammengerückt ist, ist auch die Anerkennung von EU-Schulabschlüssen in anderen Mitgliedsstaaten keine Schwierigkeit mehr.

Wenn Sie sich für eine spanische Schule entscheiden, haben Sie immer noch die Wahl zwischen staatlichen und privaten Schulen. In Deutschland besuchen nur etwa zehn Prozent der Schüler Privatschulen. In Spanien sind es ganze 32 Prozent. Im europaweiten Durchschnitt sind 19 Prozent der Schüler auf Privatschulen. Es gibt in Spanien auch viele Schulen, die zwar in privater Trägerschaft sind, jedoch vom Staat subventioniert werden. Meist handelt sich bei dem privaten Träger um kirchliche Einrichtungen. Bei privaten sowie halböffentlichen Schulen müssen Sie neben Budget für Lehrmaterialien auch Zahlungen für Schuluniformen und die Schulgebühr leisten. Wenn Ihr Kind bereits in Deutschland zur Schule gegangen ist, kann es schwierig sein, ohne eine Klasse wiederholen zu müssen, in den spanischen Schulbetrieb einzusteigen.

Vorteile

  • Integration mit spanischen Schülern und Einheimischen
  • Erlernen der katalanischen Sprache
  • Vorhandensein in kleineren Orten
Kind und Mutter genießen Aussicht auf Mallorca

Internationale Schulen auf Mallorca

Auf Mallorca gibt es nicht nur die deutsche Auslandsschule. Auch andere Länder haben Auslandsschulen auf der Insel. Der Besuch einer internationalen Schule auf Mallorca kann auch für deutsche Schüler spannende Vorteile bieten. Besonders die englischsprachigen Schulen auf Mallorca sind bei mallorquinischen Residenten sehr beliebt.

Die Amerikanische Schule auf Mallorca ist die AI School Mallorca. Hier lernen die Schüler nach amerikanischen Lehrplänen. Die Unterrichtssprache ist Englisch, was vielen deutschen Schülern leichter fällt als Spanisch oder Katalanisch. Ein großer Vorteil der amerikanischen Auslandsschule ist, dass der Abschluss von amerikanischen Universitäten anerkannt wird. Wenn Ihr Kind ein Studium in den USA plant, ist die AI School Mallorca eine gute Vorbereitung auf das amerikanische Unileben.

Es gibt gleich mehrere Britische Schulen auf Mallorca. Diese Schulen verfügen meist über einen Kindergarten und Ihr Kind kann somit vom Kindergartenalter bis Abitur die gleiche Schule besuchen. Die britischen Schulen sind gut organisiert und lehren neben dem Lehrstoff auch Benehmen und gegenseitigen Respekt. Das Bellver International College ist nicht nur die älteste Privatschule der Insel, sondern die älteste Privatschule in ganz Spanien. Das Bellver International College unterrichtet nach dem britischen Curriculum. Der Unterricht findet auf Englisch statt. Viele der Schüler stammen aus spanischen Familien, sodass abseits des Unterrichts hauptsächlich Spanisch gesprochen wird.

Vorteile

  • Integration mit Schülern verschiedener Nationalitäten
  • internationale Abschlüsse können erworben werden
  • internationale Ausrichtung der Lehrpläne

Fazit

Je nachdem, welche Pläne Sie für die Zukunft haben, bieten sich verschiedene Schulen auf Mallorca an. Wenn die Rückkehr nach Deutschland noch während der Schulzeit geplant ist, ist eine deutsche Schule eine naheliegende Wahl. Wenn Ihr Kind in Spanien studieren möchte, ist eine spanische Schule auf Mallorca die beste Wahl, da diese auf den Lehrbetrieb an spanischen Hochschulen vorbereiten.